Skip to main content

Eine wunderschöne Kulisse und sensationelle Sichtweiten, machen den Plansee zu unserem heimlichen Lieblingssee....

Der Plansee ist der zweitgrößte See Tirols, gehört zu den Fernpaßseen und liegt in der Nähe von Reuthe. Er ist circa 5 Kilometern lang, 1,7 Kilometern breit und umfaßt eine Fläche von knapp 2,87 km².

Der Plansee ist kristallklar und hat oft Sichtweiten von über 20m. Wer Tiefe sucht, kann sie hier finden. Die tiefste Stelle wird mit 78m angegeben. Sichtungen: Reichlich! Forellen, Saiblingen, Barsche, Renken und Karpfen, aber auch Grillen und Krebse. Für uns am Schönsten, ist das Austauchen im 5m Bereich mit im Barschschwarm.

Der Plansee kann zurzeit von Anfang Mai bis Ende Oktober betaucht werden und gibt es 3 Tauchzonen, an die sich die Taucher halten sollten:

Tauchen am "Planseecamp“:

Das Planseecamp liegt auf dem Campingplatz Sennalpe und ist logistisch ein Tauchertraum. Für Eintritt und Liegebühr darf man die Waschräume des Campingplatzes mitbenutzen und die Liegewiese am Ufer ist perfekt für den Einstieg. Besonders schön sind hier, alte Kutschen, Schlitten und Holzstämme die angeblich vor 80 Jahren ins Eis eingebrochen sind. Unterdem Holz, sitzen oft die Süßwasserkrebse. Hier sind wir meißtens anzutreffen. Hier ist über das Planseecamp  auch Eistauchen im Winter möglich.

Tauchen am "Hotel Forelle":

HIer findet man auf 22m ein Ruderboot und auch eine alte Kutsche. Die Fische kommen vom Planseecamp vorbei :-).

Tauchen am "Kaiserbrunnen":

Hier erwartet die Taucher eine andere Unterwasserlandschaft. Hier gehen Schotterhalden nach circa 15 Metern in Schlamm über. Klingt erstmal nicht so toll, Fische triftt man hier auch weniger, aber hier hat man die Gelegenheit Süßwasserpolypen ungestört zu beobachten und unter den Felsen, finden sich immer ein paar Krebse.

Für das Tauchen im Plansee braucht man eine Tauchgenehmigung. Es gibt Tages - und Ganzjahresgenehmigungen und derzeit sind sie über das Hotel Forelle zu erwerben. Brevet nicht vergessen, ohne gibt es kein Ticket!